{Rezension} Die Magie der Namen von Nicole Gozdek





Preis: € 16,99 [D]
Einband: Hardcover
Seitenanzahl:368
Erscheinungsdatum: 01.03.2016
Meine Bewertung: 5 Fledermäuse
Verlag: Ivi (Piper)   

Will ich kaufen!




In Mirabortas bestimmt allein dein Name wer du bist. Er entscheidet welchen Beruf du ausübsst, ob du Vermögen hast, ja sogar wie du aussiehst. Denn jedem Namen wohnt eine einzigartige, unsterbliche Magie inne. Bist du ein Polliander, ein großer Krieger? Oder vielleicht sogar ein begabter Wabloo? Nur die Magie der Namen wird darüber entscheiden...

Als der Junge Nummer 19 am Tag seiner Volljährigkeit einen völlig unbekannten Namen erhält, beginnt für ihn eine abenteuerliche Reise auf der Suche nach seinem Schicksal.

In seinem bisherigen Leben war Nummer 19 einfach nur eine Nummer. Daher freut er sich wie die ganzen anderen Nummern schon sehr lange auf den Tag der Namensgebung. Doch Nummer 19 denkt das er wohl kaum einen begehrten Namen erhält und somit auch keine wichtige Persönlichkeit wird.
Am Tag der Namensgebung bekommen die Nummern jedoch nicht nur einen Namen, sondern mit dem Namen wird die Magie die dem Namen inne wohnt weitergegeben, das heißt es ist eine einschneidende Veränderung. 
Doch bei Nummer 19 gescheit nichts, und das ist fast noch schlimmer als der Name den er fortan Tragen wird, von dem noch niemand was gehört hat: Tirasan Passario...

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Der Schreibstil von Nicole gefällt mir sehr gut, er ist locker und lässt sich flüssig lesen. Das Ende des Buches macht definitiv Lust auf mehr. 

Eine tolle Geschichte rund um Freunschaft, Magie und dem Weg sich selbst zu finden. Definitiv eines meiner Jahreshighlights 2016!










An dieser Stelle möchte ich mich noch vielmals bei dem Piperverlag   für das bereitstellen des Rezensionsexemplares bedanken.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen